it

Bio-Schwimmbäder

Bio-Schwimmbäder

Biologische Schwimmbäder liegen im Trend. Dabei steht nicht nur der ästhetische Aspekt imVordergrund, sondern auch die hautfreundliche Wasserqualität frei von chemischen Zusätzen. Das „Bauherrn Magazin“ hat heuer im Frühjahr beschrieben, was in Deutschland, Österreich und der Schweiz schon lange im Trend ist. Und nun dank Mymilla auch nach Südtirol kommt.

Wer träumt nicht davon, nach einem anstrengenden Arbeitstag im eigenen Garten inmitten von Fauna und Flora die Seele baumeln zu lassen und in eine Oase aus glasklarem Wasser einzutauchen. Der naturnahe Charakter und die individuellen Gestaltungsmöglichkeiten gehören zu den Merkmalen biologischer Schwimmbäder. Sie bieten zusätzlichen Badekomfort sowie eine umweltfreundliche Wasseraufbereitung durch spezielle Filtersysteme. Das Programm des internationalen Pool- und Naturbadanbieters «blueBase» umfasst fünf Schwimmbadtypen, die sämtliche Wünsche erfüllen. Der Basistyp «Base 2» vereint die Annehmlichkeiten des klassischen Pools mit der Schönheit einer grosszügig bepflanzten Uferzone. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, das Badeerlebnis mit Wasserfällen oder Springbrunnen zu bereichern. Filtertechnik ökologisch minimiert Wer wenig Platz zur Verfügung hat, greift auf «Base 4» zurück. Mit diesem Typ kann der Traum naturnahen Badens selbst auf engstem Raum verwirklicht werden. Der Vorteil besteht darin, dass die Filtertechnik ökologisch minimiert ist und dadurch nur wenig Energie verbraucht!

 

«Der umweltfreundliche Gedanke steht im heutigen Zeitalter der alternativen Energien zunehmend im Vordergrund », sagt «blueBase»-Partner und Gartengestalter Michel Menge aus Uetendorf BE. Nicht wenige seiner Kunden rüsten ihre bestehenden Poolanlagen entsprechend um und setzen auf die Symbiose Biologie und Technik. Zahlreiche architektonische Möglichkeiten Berufskollege Urs-Martin Frey aus Liestal BL, der ebenfalls mit dem bewährten Naturbad- und Poolanbieter zusammenarbeitet, weist nebst Nachhaltigkeit auch auf die zahlreichen architektonischen Möglichkeiten hin, die mit dem Bau eines biologischen Schwimmbades verbunden sind. «Während klare, abgerundete Poolformen Erwachsene und Kinder zum Ausspannen einladen, verleihen klassische, rechteckige Modelle dem Garten eine elegante Note.» Es ist unbestritten, dass biologische Schwimmbäder die Zukunft prägen werden, nicht zuletzt auch deshalb, weil auf die Zugabe von aggressiven Chemikalien verzichtet werden kann und kein Wasserwechsel erforderlich ist. Noch vor fünfzehn Jahren schien der türkisblaue naturnahe Wassertraum kaum realisierbar, doch «blueBase» traf den Zeitgeist bereits früh und hielt sich dabei an ein Zitat des Schriftstellers Hermann Hesse: «Wer zur Quelle will, muss gegen den Strom schwimmen.»